ALTRAMENTUM ET CLARITAS: Logo, führt zurück zur Startseite.

Das Blockflötenduo ALTRAMENTUM ET CLARITAS (Friedhelm Schneidewind und Kai Focke) bietet ein breites Repertoire:

Musik aus Mittelalter und Renaissance, Barock und Klassik, Folk und moderne Lieder bis zu Filmmusik, Musicalmelodien und eigenen Kompositionen –

mit Blockflöten von Diskant/Sopranino bis Bass und manchmal auch anderen Instrumenten

– Auswahl –

Air (aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur), Inventionen u. a.
Johann Sebastian Bach (1685–1750)

Allemande
Johann Hermann Schein (1586–1630; ab 1616 Thomaskantor in Leipzig); aus »Banchetto Musicale« (1617)

Auld Lang Syne
Traditional, Schottland

Bärentanz
aus der »Orgeltabulatur« von Jakob Paix (1583)

Belle, qui tiens ma vie
Thoinot Arbeau (1519–1595) – Pavane aus der »Orchésographie« (1588)

Bourrée u. a.
Georg Friedrich Händel (1685–1759) – aus der »Wassermusik« von 1717

Fanfare
Joseph Bodin de Boismortier (1689–1755)

Gloucester Hornpipe
Traditional

Greensleeves to a Ground
Variationen über ein englisches Volkslied, anonym, 17. Jahrhundert

Melodien aus Filmen und Musicals
Harry Potter, Herr der Ringe, Star Wars, Tanz der Vampire ...

Schiarazula Marazula
Giorgio Mainerio (1530-40 –1582), bekannt durch den Nachdruck 1583 durch Pierre Phalèse d. J. (ca. 1510–1573)

Trumpet Voluntary (The Prince Of Denmark’s March)
zugeschrieben Henry Purcell (1659-1695), wahrscheinlich Jeremiah Clarke (um 1674-1707)

ALTRAMENTUM ET CLARITAS bedeutet sowohl Schwärze und Helligkeit wie auch Schwarze Tinte und heller Klang.

Impressum mit Datenschutzerklärung